Letzter Zwischenstand des 365Tagequilt-Tops

Ja, ja, unser Leben hat sich gewaltig verändert. Für drei von uns Vieren gab es einen Neuanfang. Somit eigentlich irgendwie auch für den vierten von uns. Damit ich nicht zu kryptisch werde: 
Wie hier schon gezeigt, wurde unsere Große eingeschult, die Kleine kam in den Kindergarten 

und auch ich habe mich wieder ins Arbeitsleben gestürzt. 

Und das alles innerhalb von 14 Tagen. Danach blieb kaum mehr Zeit zum Nähen und noch weniger Zeit zum Fotografieren, somit auch nicht zum Bloggen. 
Heute zeige ich euch das Top meines 365-Tage-Quilts mit den Quadraten bis Mitte September. Jetzt ist Endspurt angesagt. Eigentlich wollte ich noch 2 Reihen anfügen, dann wären es 19. Wahrscheinlich mache ich aber doch noch eine 20. – gerade Zahl und so ;-).
Das Ganze müsst ihr euch wie immer mal zwei vorstellen. Mein Mann bekommt ja auch noch einen, der genauso weit genäht ist.
Wer genau hinsieht sieht es…! Ich habe auch Jersey-Quadrate mit eingebaut. Vorher habe ich sie auf ein Vlies gebügelt, damit sie sich nicht mehr dehnen. Da der Quilt ja eine Rückschau auf 2014 sein soll, mussten sie unbedingt mit hinein. Manche Stoffe haben einfach eine ganz besondere Bedeutung für uns ;-). Einige Jersey-Quadrate folgen noch.
Jetzt beginnt aber die Grübelei. Wie soll das Binding werden, aus welchem Material die Rückseite? Wir mögen es nämlich schon eher kuschelig. Flauscherückseite aus Fleece oder doch aus BW und dann mit Volumenvlies gefüttert? Da dies meine ersten beiden Quilts werden, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen. Bitte gebt mir Tipps.
Vielen Dank und ganz liebe Grüße
Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.