Jumpsuit für mich?

Geht nicht, dachte ich. 
Aber „geht nicht, gibt´s nicht“ heißt es doch so schön. 
Wieder einmal hat mich das Probenähen eines besseren belehrt. Denn ohne ki-ba-doo hätte ich mir nie im Leben einen Jumpsuit genäht. 
Für Kinder gibt es Eleny schon seit letztem Jahr, nun sind wir Damen dran. MAeleny soll uns bei sommerlichen Temperaturen auch super gestylt aussehen lassen.
Ich habe mich für eine etwas elegantere Variante entschieden. Ein wunderschönes, leuchtendes Blau mit einem schwarzen, glitzernden Schrägband eingefasst. Die Rüsche ist aus schwarzem Tüll.
Im Schnitt ist eine kurze und eine lange Beinlänge vorgesehen, ich habe mich für eine 3/4-Version entschieden, da sie etwas mehr streckt als die kurze Variante, aber nicht ganz so warm ist wie die lange ;-). Dazu habe ich einfach den Schnitt angehalten und an der passenden Stelle umgeknickt (ein bisschen Puffer lassen für den Gummizugtunnel!).
Ich finde es so ganz ausgezeichnet für mich. Meine Mädels vom Probenähen haben mir auch alle Mut zugesprochen und gemeint, dass mir der Jumpsuit total gut steht – auch in einer größeren Größe. 
Here we go…
Schnitt: MAeleny von ki-ba-doo (ab 26.6.)
Na, was meint ihr? Tragbar auch in meiner Größe? In den nächsten Tagen wird es ja heiß. Da kann ich ja mal ausprobieren, ob mich jemand schräg ansieht. 
Ihr müsst euch unbedingt die anderen schönen Jumper aus dem Probenähen ansehen. Die sind alle ganz klasse geworden und einigen ging es so wie mir. Sie dachten auch nicht, dass ihnen ein Jumpsuit steht ;-).
Das Oberteil kann übrigens auch ähnlich wie ein T-Shirt mit Knopfleiste genäht werden, wer es nicht ganz so offen mag. Und das Oberteil wurde auch schon einzeln als Top genäht. Also ran an die Maschinen, ich bin auf eure Versionen gespannt.
Liebe Grüße
Claudia
Verlinkt bei RUMS

2 Antworten auf „Jumpsuit für mich?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.