Abtauchen…

… das war mein erster Gedanke, als ich den Stoff sah. Einfach zu einer Meerjungfrau werden und den ganzen Tag im Meer schwimmen. Was für ein schöner Gedanke.
Genauso hat sich meine Kleine gefühlt, als ich ihr den Stoff gezeigt habe. Mama, daraus musst du mir was nähen. Und ich kann es so gut verstehen. Daraus hätte ich als kleines Mädchen sicher auch gerne ein Kleidchen gehabt.
Ich wollte einen Schnitt ohne viel ChiChi, denn der Stoff für sich alleine wirkt ja schon traumhaft schön. Da es sich bei dem „Mermaid Border“ um einen Stoff aus Webware handelt, habe ich einfach die „Frühlingstunika No. 42“ aus Webware von lillesolundpelle genäht. Im gestrigen Post habe ich euch die Variante aus Jersey gezeigt. Bei dem Webwaremodell müssen zusätzlich im Rücken Knöpfe angebracht werden, da man sonst nicht mit dem Kopf hindurch kommt. Das sieht aber super niedlich aus. Auch hier haben wir auf Gummizüge in den Armabschlüssen verzichtet.
Den wunderschönen Stoff bekommt ihr bei Versandstoff.de. Dort könnt ihr auch mein Designbeispiel sehen, das ich für den Onlineshop nähen durfte. Auf dieser Seite gibt es eine total tolle „vergleichen-Funktion“. Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren. Wenn mehrere Stoffe in die engere Wahl kommen, dann könnt ihr sie euch nebeneinander anzeigen lassen und somit besser vergleichen. Das gefällt mir super.
Der Stoff ist auch wieder von Hilco und besticht, wie der Anemonenstoff aus meinem letzten Beitrag (siehe hier auch letztes Foto), wieder durch leuchtende Farben, die auch nach der Wäsche noch genauso aussehen. Auch die Webware ließ sich super verarbeiten. Es hat wirklich Spaß gemacht, die Tunika zu nähen. Vor allem sieht meine Maus darin zum Anbeißen aus.

Schnitt: Lillesolundpelle Frühlingstunika No. 42
Stoff: Mermaid Border über Versandstoff.de

Ihr seht, wie entzückt meine Kids über ihre neuen Kleidungsstücke sind und ich bin es natürlich auch.
Jetzt muss es nur endlich wärmer werden, damit man sie auch ausführlich tragen kann.
Liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei HoT und kiddikram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.