Sommervariante des Raglansweatkleides

Meine Langarmvariante des Raglansweatkleides habe ich euch ja schon hier gezeigt. Vielen Dank für eure vielen Herzen dazu.

Der Stoff des neuen Kleides hat mich so umgehauen, dass ich ihn sofort dazu vernähen musste. Ich habe die Ärmel einfach an beliebiger Stelle gekürzt und auch kein Bündchen angenäht. Außerdem habe ich in die Raglannähte eine Paspel eingenäht. Das Rückteil hat eine Teilungsnaht bekommen und auch hier ist eine Paspel eingenäht.

Inzwischen habe ich das Kleid schon des Öfteren getragen. Es ist soooo bequem. Gut, ganz so figurschmeichelnd ist es nicht, aber ich mag es trotzdem sehr.

Hier mit Sneakers… mit hohen Schuhen muss ich es noch probieren.

Mein etwas kritischer Blick liegt an der mich blendeten Sonne ;-).

Viele Grüße und einen schönen ersten Mai!

Claudia

Schnitt: Mix&Match Raglanpulli von kibadoo

(Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt.)

Stoff: Alles für Selbermacher

 

 

2 Antworten auf „Sommervariante des Raglansweatkleides“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.