MAvinny oder neue Lieblingsjacke

Ich bin hin und weg von Claudis neuem Schnitt.

Es handelt sich um eine lange, figurnah geschnittene Sweatjacke mit vielen Teilungsnähten. Genau die richtige Optik für meine Figur.

Ich habe mich für einen dunkelblauen, dicken Sweat von hilco entschieden und habe die Teilungsnähte mit Senfgelb abgesteppt. So konnte ich einen Jeanslook erzielen. Mit den selbst gestickten Patches habe ich mir eine ziemlich coole Jacke gezaubert. Jedenfalls fühle ich mich sehr wohl darin. Sie hat mich auch schon in den Urlaub begleitet und war extrem kuschelig, als wir wieder im kalten Deutschland ankamen. Seitdem trage ich sie fast täglich. Meine unifarbene Variante passt auch zu sehr vielem. Ein tolles Probenähen. Vielen Dank dafür Claudi.

Aber genug geschwärmt, hier seht ihr, wovon ich so begeistert bin…

Ich nähe mir auf jeden Fall noch eine zweite – sobald ich den passenden Stoff habe. Jacken kann man nie genug haben.

Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich von Beginn an Fan von ki-ba-doo bin. Ich habe viele Schnitte genäht, bevor Claudi mich dann als Probenäherin ins Team geholt hatte. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, dass ab sofort im Handel ist. Klar, dass ich das auch brauche. Die passende Kleidergröße trage ich ja inzwischen ;-).

Liebe Grüße

Claudia

Stoff: Hilco über Nadelöhr 

Schnitt: MAvinny von ki-ba-doo

Stickdatei: Patches von Rock-Queen

verlinkt bei: RUMS

Mehr Sommer geht nicht

Gestern habe ich euch meine herbstliche Chloe gezeigt. Heute ein letztes Aufbäumen des Sommer auf meinem Blog für dieses Jahr. Zumindest fast…

Ich habe für uns 3 Mädels ein Partneroutfit genäht. Das Maxikleid von lillesolundpelle. Ich kann euch sagen, die Blicke der anderen Touris waren uns sicher. Fast schon unangenehm – ehrlich gesagt. Dennoch haben wir unsere Kleider mit Stolz getragen. Wir lieben sie!!

Am letzten Tag unseres Sommerurlaubs haben wir noch einen Koffer besorgt… zur Abwechslung haben wir mal viele Klamotten gekauft anstatt genäht (hihi).

Die Bilder sind ganz süß geworden mit Eis, Koffer etc. Besonders mag ich das letzte Foto, auf dem ich das Eis meiner Tochter schnell abschlecken soll, da es tropft. Der Blick von ihr… bitte nicht zu viel. Das Bild ist so schön ungestellt, einfach aus dem Leben. Deshalb mag ich es vermutlich so gerne.

Vorsicht, es wird bunt…

Wir sind demnächst auf eine Party mit dem Motto „Hawaii“ eingeladen. Dreimal dürft ihr raten, was ich anziehe. 🙂

Liebe Grüße mit dem einer warmen Sommerbrise.

Claudia

Schnitt: Maxikleid von lillesolundpelle

Stoff: Stoffmarkt

verlinkt bei: RUMS

 

Herbstliche Chloe

Ich hatte hier schon eine Chloe genäht. Allerdings eine Größe größer und da musste ich am Rockteil ziemlich viel an den Seiten wegnehmen, dass sie perfekt saß. Also dachte ich, dass es dann kleiner genäht passen müsste. Aber  es hat nicht ganz geklappt. Irgendwas muss beim Zuschneiden schief gelaufen  sein ;-). Das Oberteil war zu kurz und ich musste den schwarzen Streifen einsetzten. Die Kellerfalten sahen unmöglich aus – ich sage nur Känguru – und ich habe das Rockteil daraufhin gerüscht.

Ein bisschen unvorteilhaft ist das Kleid, aber ich mag es trotzdem. Gemütlich ist es allemal und es passt so gut in den Herbst!

Viele Grüße

Claudia

Schnitt: Chloe von pattydoo

Stoff: Cherry Picking loves to paint

verlinkt bei: Afterworksewing und MeMadeMittwoch

 

 

 

 

 

Griechische Göttin?

Es ist lange her, dass ich zum letzten Mal gebloggt habe.

Das hat verschiedenste Gründe, die ich jetzt nicht näher ausführe. Heute mache ich es recht kurz ;-).

Kein Probenähen, nein, ich habe einfach selbst einen für mich neuen Schnitt ausprobiert und ich bin begeistert.

Ihr kennt ihn wahrscheinlich alle – Gloria von Milchmonster. Ich habe mich entschieden eine Maxikleidvariante daraus zu machen und habe einfach nach meinen Bedürfnissen verlängert. (Bloß blöd, wenn einen die Welle erwischt, wenn man am Strand ein Maxikleid trägt… 😉 – siehe Fotos.

Der Schnitt bringt meine weiblichen Rundungen voll zur Geltung. Als ich meiner Freundin ein Bild davon aus dem Urlaub am Meer geschickt habe, sagte sie, dass ich aussehe, wie eine griechische Göttin. Ich war zwar in Spanien, habe es dennoch als sehr liebes Kompliment aufgefasst.

Dazu noch mein neuer Schmuck von Uno de 50. Ich liebe diese Marke und in Spanien kann man den Schmuck im Laden erwerben und live ansehen, nicht nur online bestellen. Schööööön.

Doch hier noch die Fotos vom Kleid…

Witzige Fotoserie, oder?

Nun ja, die Modal-Zeit ist ja vorerst passé, aber ich freue mich trotzdem sehr über dieses tolle Kleid.

LG Claudia

Schnitt: Gloria von Milchmonster

Stoff: Lillestoff Chrysanthema

verlinkt bei: RUMS

und bei Lillestoff

 

 

Mix&Match Wahnsinns-Special

Claudi hat sich wieder mal etwas ganz Besonders einfallen lassen. Das Mix&Match Sommerspecial enthält so viel Kombinationsmöglichkeiten. Das ist der Wahnsinn.

Ich hätte am liebsten alle davon ausprobiert, aber seit 3 Wochen ärgert mich ein doofer Virus, so dass ich es nur zu einem Probestück geschafft habe. Auch die Fotos entstanden auf den letzten Drücker. Das ärgert mich schon etwas, aber es kommen auch wieder bessere Zeiten, da hole ich das nach.

Meine Wahl fiel auf das Spaghettitop und den schmalen Rock in der langen Version. Erst war ich etwas skeptisch, ob mir das Kleid stehen wird, da der Gummi in der Taille ja übershoppt wird und man dann nicht mehr viel Taille sieht. Aber die Mädels aus meiner Gruppe meinten, dass mir das sehr gut stehen würde. Was meint ihr?

Mehr Bilder kann ich euch nicht bieten, da ich mich gerade nicht so ansehnlich fühle… siehe oben ;-).

Aber das Kleid trägt sich wunderbar, da es aus reiner Viskose ist und die ist wirklich sehr luftig. Bei uns sind 30 Grad gemeldet für die nächsten Tage, da kann ich das Kleid dann erstmals ausführen.

Ich könnt an das Top aber auch eine Hose nähen, einen kurzen Rock, einen Tulpenrock, einen weiten Rock oder ihr tauscht das Oberteil gegen ein angesagtes Boho-Oberteil oder normales Top ein. Ihr seht schon, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ganz viel Spaß beim Mixen wünscht euch

Claudia

Schnitt: Mix&Match Sommerspecial von ki-ba-doo

Stoff: Stoffe Maderer Nürnberg

verlinkt bei: RUMS

Luftig leichte Marisol-Bluse

Ohhh, der Stoff ist so angenehm auf der Haut – reine Viskose. Da können einem die kommenden heißen Tage nichts anhaben.

Ich wollte ein klassisches Allroundtalent und habe mich für schwarz-weiß entschieden. Die geklappte Falte an der vorderen Mitte der Marisol-Bluse ist das Highlight. Im Rücken kann man optional auch eine Kellerfalte nähen (habe ich auch gemacht, sieht man aber leider auf keinem Bild).

Zufällig ist mir noch die schwarze Spitze in die Hände gefallen, die ich dann kurzerhand in die Seitennaht eingenäht habe. Fand ich  schön als kleines Zuckerl oben drauf.

Viel Spaß beim Baden oder was ist sonst die nächsten Tage macht. Genießt die Zeit.

LG

Claudia

Schnitt: Marisol-Bluse von lillesolundpelle

Stoff: Nadelöhr Schwabach

Verlinkt bei: MMM, AWS

Auf einem Schloss mit Zoé

Das hier ist eigentlich meine erste Zoé, die ich genäht habe. Die mit den Elfen ist erst danach entstanden.

Eigentlich wollte ich diese Zoé mit der passenden Jacke Clara zur Konfirmation meines Neffen im April tragen, aber das Wetter hat mir einen Streich gespielt. So habe ich das Duo aufgehoben bis zum nächsten „großen“ Ereignis. Letzte Woche war es dann soweit. Der runde Geburtstag meiner Mutter, den wir in Tschechien auf einem kleinen Schlösschen gefeiert haben. Noch eine bessere Kulisse hätte ich mir für die Fotos nicht vorstellen können. Sie sind zwar nur mit dem Handy gemacht und auch etwas lichtschwach, aber ich liebe sie trotzdem. Unten seht ihr das Schloss von außen. Als ich allerdings dieses Treppenhaus im Inneren gehen habe, war es um mich geschehen. Wir haben unzählige Fotos geknipst.

Der Schnitt Zoé schmeichelt meiner Figur, da er die Taille betont und der Rock Problemzonen kaschiert. Ich habe Das Kleid auf der H&H im April bei jafi.at aus diesem Stoff gesehen und ihn sofort bestellt. Es ist Letizia und die passende Kombi von enemenemeins. Die Jacke hatte sie auch aus einem roten Sweat dazu genäht. Die musste ich auch haben. So ein toller Schnitt gerade zu Kleidern. Es hat ein bisschen 50th Style finde ich.

Nun aber zu meinen Lieblingsbildern…

 

 

Meine Kleine und ich… seufz. Wie ich sie liebe. Sie ist mit ihren 5 Jahren (bald 6) schon so stylisch unterwegs. Achtet auf jedes Detail – unglaublich.

Liebe sonnige Grüße

Claudia

Stoff: Letizia und Kombi von enemenemeins über Lillestoff

Verschlüsse der Jacke: Lillestoff

Schnitte: Zoé und Clara von Lillestoff

verlinkt bei: RUMS

und bei lillelieblinks

 

Fiora – außergewöhnliche Schnittführung

Da hat sich Elsterglück aber was ganz Besonderes einfallen lassen. Geschwungene Teilungen in einem Shirt. Super, um Stoffreste zu verwerten und eben mal etwas ganz anderes zu haben. Die Teilungen können nach Belieben nämlich variiert oder auch ganz weggelassen werden. So hat man ein schnelles, gut sitzendes Basicshirt.

Wer es romantisch mag, kann auch noch eine seitliche Raffung mit einbauen.

Ich habe mich bei meinem Probeshirt für eine einfache Teilung ohne Raffung entschieden. Als Clou habe ich aber eine Paspel zwischen die beiden Teile genäht. Es gibt aber im Schnitt noch eine weitere Teilungslinie im oberen Bereich.

Endlich kam mein schöner Kleeblattstoff zur Verwendung!

So eine Kulisse am See ist schon was Tolles!

Eine sommerliche Woche und viele liebe Grüße

Claudia

Schnitt: Fiora von Elsterglück

Stoff: Glücksklee by Graziela

Verlinkt bei: Me Made Mittwoch und After Work Sewing

Frau Loki als Strandkleid

Im letzten Post habe ich euch mein Nachthemd nach dem Schnitt Frau Loki gezeigt.

Zuerst hatte ich aber dieses Strandkleid hier genäht. Das Stoffschätzchen schlummerte schon ewig in meinem Stoffschrank. Keines meiner Kinder wollte das Motiv mehr. Ich dachte, dass ich es am Strand oder im Garten einfach selbst trage. Es ist angerauter Sweat und sitzt dadurch über der Hüfte etwas knackig 😉. Die erste Version war auch etwas zu kurz, aber für meine Zwecke völlig ausreichend.

Sollte das Wetter doch noch schön werden, werfe ich mich nach dem Abkühlen im Pool gleich in mein neues Strandoutfit 😊. Das ist dann ganz kuschelig.

Die Bilder sind schon im März entstanden, da war der Garten noch nicht so prickelnd ;-).

Einen schönen Sommer und viel Spaß beim Planschen.

LG

Claudia

Stoff: Owls Garden von Jolijou

Schnitt: Frau Loki von hedinaeht

verlinkt bei RUMS

 

 

 

 

 

 

Frau Loki – total bequem

Nachthemd selber nähen???

Klar doch, wenn es nur aus zwei Schnittteilen besteht (plus 2 lange Ärmel, wenn man diese möchte).

Wer liebt nicht solche unkomplizierten Schnitte? Das Schlaf- oder Strandshirt Loki von hedinaeht sitzt dabei auch noch toll.

Heute zeige ich euch zuerst mein Nachthemd (ein Strandshirt habe ich auch noch probegenäht).

Den Stoff habe ich letztes Jahr live bei Alles-für- Selbermacher geshoppt. Für das Projekt wirklich ideal. Ich habe das Nachthemd nur dann nicht an, wenn es gewaschen werden muss – sonst jede Nacht. 😉 Ich mag die überschnittetenen Ärmel so gerne. (Jetzt trage ich es  auch gerade … :-).) Für eure Mädels gibt es den Schnitt übrigens auch.

Als wir die Fotos gemacht haben, war es noch furchtbar kalt draußen – brrr.

Okay, solche Schuhe trage ich nicht beim zu Bett gehen, aber es hat einfach ganz süß dazu ausgesehen.

Liebe Grüße und süße Träume.

Claudia

Schnitt: Frau Loki von hedinaeht

Stoff: Alles-für-Selbermacher

verlinkt bei: Me Made Mittwoch und After Work Sewing