Mehr Sommer geht nicht

Gestern habe ich euch meine herbstliche Chloe gezeigt. Heute ein letztes Aufbäumen des Sommer auf meinem Blog für dieses Jahr. Zumindest fast…

Ich habe für uns 3 Mädels ein Partneroutfit genäht. Das Maxikleid von lillesolundpelle. Ich kann euch sagen, die Blicke der anderen Touris waren uns sicher. Fast schon unangenehm – ehrlich gesagt. Dennoch haben wir unsere Kleider mit Stolz getragen. Wir lieben sie!!

Am letzten Tag unseres Sommerurlaubs haben wir noch einen Koffer besorgt… zur Abwechslung haben wir mal viele Klamotten gekauft anstatt genäht (hihi).

Die Bilder sind ganz süß geworden mit Eis, Koffer etc. Besonders mag ich das letzte Foto, auf dem ich das Eis meiner Tochter schnell abschlecken soll, da es tropft. Der Blick von ihr… bitte nicht zu viel. Das Bild ist so schön ungestellt, einfach aus dem Leben. Deshalb mag ich es vermutlich so gerne.

Vorsicht, es wird bunt…

Wir sind demnächst auf eine Party mit dem Motto „Hawaii“ eingeladen. Dreimal dürft ihr raten, was ich anziehe. 🙂

Liebe Grüße mit dem einer warmen Sommerbrise.

Claudia

Schnitt: Maxikleid von lillesolundpelle

Stoff: Stoffmarkt

verlinkt bei: RUMS

 

Herbstliche Chloe

Ich hatte hier schon eine Chloe genäht. Allerdings eine Größe größer und da musste ich am Rockteil ziemlich viel an den Seiten wegnehmen, dass sie perfekt saß. Also dachte ich, dass es dann kleiner genäht passen müsste. Aber  es hat nicht ganz geklappt. Irgendwas muss beim Zuschneiden schief gelaufen  sein ;-). Das Oberteil war zu kurz und ich musste den schwarzen Streifen einsetzten. Die Kellerfalten sahen unmöglich aus – ich sage nur Känguru – und ich habe das Rockteil daraufhin gerüscht.

Ein bisschen unvorteilhaft ist das Kleid, aber ich mag es trotzdem. Gemütlich ist es allemal und es passt so gut in den Herbst!

Viele Grüße

Claudia

Schnitt: Chloe von pattydoo

Stoff: Cherry Picking loves to paint

verlinkt bei: Afterworksewing und MeMadeMittwoch

 

 

 

 

 

Griechische Göttin?

Es ist lange her, dass ich zum letzten Mal gebloggt habe.

Das hat verschiedenste Gründe, die ich jetzt nicht näher ausführe. Heute mache ich es recht kurz ;-).

Kein Probenähen, nein, ich habe einfach selbst einen für mich neuen Schnitt ausprobiert und ich bin begeistert.

Ihr kennt ihn wahrscheinlich alle – Gloria von Milchmonster. Ich habe mich entschieden eine Maxikleidvariante daraus zu machen und habe einfach nach meinen Bedürfnissen verlängert. (Bloß blöd, wenn einen die Welle erwischt, wenn man am Strand ein Maxikleid trägt… 😉 – siehe Fotos.

Der Schnitt bringt meine weiblichen Rundungen voll zur Geltung. Als ich meiner Freundin ein Bild davon aus dem Urlaub am Meer geschickt habe, sagte sie, dass ich aussehe, wie eine griechische Göttin. Ich war zwar in Spanien, habe es dennoch als sehr liebes Kompliment aufgefasst.

Dazu noch mein neuer Schmuck von Uno de 50. Ich liebe diese Marke und in Spanien kann man den Schmuck im Laden erwerben und live ansehen, nicht nur online bestellen. Schööööön.

Doch hier noch die Fotos vom Kleid…

Witzige Fotoserie, oder?

Nun ja, die Modal-Zeit ist ja vorerst passé, aber ich freue mich trotzdem sehr über dieses tolle Kleid.

LG Claudia

Schnitt: Gloria von Milchmonster

Stoff: Lillestoff Chrysanthema

verlinkt bei: RUMS

und bei Lillestoff

 

 

Fiora – außergewöhnliche Schnittführung

Da hat sich Elsterglück aber was ganz Besonderes einfallen lassen. Geschwungene Teilungen in einem Shirt. Super, um Stoffreste zu verwerten und eben mal etwas ganz anderes zu haben. Die Teilungen können nach Belieben nämlich variiert oder auch ganz weggelassen werden. So hat man ein schnelles, gut sitzendes Basicshirt.

Wer es romantisch mag, kann auch noch eine seitliche Raffung mit einbauen.

Ich habe mich bei meinem Probeshirt für eine einfache Teilung ohne Raffung entschieden. Als Clou habe ich aber eine Paspel zwischen die beiden Teile genäht. Es gibt aber im Schnitt noch eine weitere Teilungslinie im oberen Bereich.

Endlich kam mein schöner Kleeblattstoff zur Verwendung!

So eine Kulisse am See ist schon was Tolles!

Eine sommerliche Woche und viele liebe Grüße

Claudia

Schnitt: Fiora von Elsterglück

Stoff: Glücksklee by Graziela

Verlinkt bei: Me Made Mittwoch und After Work Sewing

Frau Loki als Strandkleid

Im letzten Post habe ich euch mein Nachthemd nach dem Schnitt Frau Loki gezeigt.

Zuerst hatte ich aber dieses Strandkleid hier genäht. Das Stoffschätzchen schlummerte schon ewig in meinem Stoffschrank. Keines meiner Kinder wollte das Motiv mehr. Ich dachte, dass ich es am Strand oder im Garten einfach selbst trage. Es ist angerauter Sweat und sitzt dadurch über der Hüfte etwas knackig 😉. Die erste Version war auch etwas zu kurz, aber für meine Zwecke völlig ausreichend.

Sollte das Wetter doch noch schön werden, werfe ich mich nach dem Abkühlen im Pool gleich in mein neues Strandoutfit 😊. Das ist dann ganz kuschelig.

Die Bilder sind schon im März entstanden, da war der Garten noch nicht so prickelnd ;-).

Einen schönen Sommer und viel Spaß beim Planschen.

LG

Claudia

Stoff: Owls Garden von Jolijou

Schnitt: Frau Loki von hedinaeht

verlinkt bei RUMS

 

 

 

 

 

 

Basic Blusen-Shirt im Partnerlook

Wie versprochen zeige ich euch heute MEIN Basic Blusen-Shirt von ki-ba-doo aus Seide und Viskosejersey.

Ich habe den Rundhalsausschnitt und die Kleidlänge gewählt.

Mit der Seide sieht es schon richtig edel aus. Seinen Auftritt wird es vermutlich im Sommerurlaub haben, da es schon seeeeeehhhhhrrrr durchsichtig ist.

Ich habe ja das gleiche für meine Maus genäht (hier). Unten seht ihr ein Foto von uns im Partnerlook.

Ich habe noch ein zweites Kleid genäht, das zeige ich euch dann das nächste Mal.

Eine schöne Restwoche,

Claudia

Schnitt: Basic Blusen-Shirt von Ki-ba-doo

Stoffe: Stoffmarkt

verlinkt bei: RUMS

Neues Lieblingskleid: Retro-Chloe

Ich habe den Schnitt Chloe von Pattydoo schon beim ersten Anblick als perfekt für meine Körperform erachtet. Oben schön schmal und unten tulpig – schmeichelnd für meine barocke Figur 😉.

Es hat trotzdem etwas gedauert, bis ich mir den Schnitt zugelegt habe. Ich musste quasi erst eine Live-Version des Kleides sehen. Das war auf der H&H in Köln der Fall und ich fand sie super! Die Trägerin hatte dann auch noch einen Stoff dafür verwendet, den ich schon zuhause hatte. Ich habe den tollen Stoff Water Lily von Cherry Picking bei versandstoff.de bestellt. Eine tolle Qualität und wirklich absolut perfekt für das Kleid.

Ich musste nur wenig Anpassungen vornehmen. Ich habe das Rockteil um 8 cm verlängert und musste an den Seiten des Rockes im Nachhinein je 4 cm wegnehmen. Am Oberteil passt es perfekt. Vielleicht setze ich die Abnäher nächstes mal ein wenig tiefer. Die Verarbeitung mit den Belegen finde ich sehr ansprechend. Vor allem auf der Rückseite (sieht man auf den Fotos leider nicht).

Chloe war mein Osteroutfit in diesem Jahr. Superschön und dazu noch bequem. Perfekt passt auch meine Frau Ava von hedinaeht dazu.

Seit Tagen halte ich Ausschau nach dem nächsten Sommersweat, der zu einer Chloe wird. Aber der Stoffmarkt naht 😉.

Viele Grüße

Claudia

Stoff: Water Lily Cherrypicking über versandstoff.de

Schnitt: Chloe von pattydoo

Verlinkt bei RUMS

Herzlich Willkommen auf meiner neuen Domain

Huch, wo seid ihr denn jetzt gelandet?

Wer ab sofort www.frau-lula.blogspot.de eingibt, der landet hier auf meiner neuen Seite: www.fraulula.de. Ich bin umgezogen zu WordPress.

Vor über 4 Jahren habe ich meinen Blog ins Leben gerufen. 

Meine Motivation war dabei, anderen auch Inspirationen zu liefern, auf welche ich selbst eben auch gerne auf anderen Blogs zurück greife.

Von Anfang an war es mir wichtig immer vollständig anzugeben, welche Stoffe und Schnitte ich verwendet habe und das ist mir in den letzten 4 Jahren auch gelungen :-). Für mich hatte das nichts mit Werbung zu tun, sondern sollte es für meine Leser als Hilfestellung zum Nachmachen dienen. Das ist bis heute so geblieben. 

Klar, ich nähe ziemlich viel zur Probe, aber auch hier verlangt keiner, dass ich meine Werke blogge, das geschieht alles ganz freiwillig und mit Leidenschaft.   ;-).

Nun, jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen…

Ich bin in die Bloggerwelt mit den Google-Programm „Blogger“ eingestiegen und war auch recht zufrieden. Allerdings verändern sich die Zeiten und ich habe beruflich einen Blog unter WordPress laufen. Da wir nun privat den Provider gewechselt haben, haben wir die Gunst der Stunde ergriffen und mir eine eigene Domain eingerichtet, die jetzt hier unter WordPress läuft.

Ich hoffe, es gefällt euch hier! Diese Woche gibt es auch noch was Genähtes zu sehen :-).

Ein großer Dank gilt meinem persönlichen System-Administrator! Ohne meinen Mann wäre das alles nicht möglich gewesen. Vielen Dank für die viele Zeit, die du für mich investiert hast. Du bist der beste Admin von Welt :*.

Noch einen ruhigen Ostermontag und liebe Grüße

Claudia

 

 

Knit Knit Wickelkleid

Eigentlich wollte ich euch mein zweites Wickelkleid von kibadoo schon längst zeigen… 
Naja, besser spät als nie.

Die zweite Version habe ich aus einer Kombination von schwarzem Jersey und blauem Knit Knit von HHL genäht. Der Stoff fühlt sich toll an, ist aber extrem dehnbar und es zeichnet sich darunter alles ab. Trotzdem trage ich das Kleid sehr gerne! Bitte beachtet die vielen Knitter nicht (upsi).

Am Tag als die Fotos entstanden war ich beim Frisör. Es kam ganz schön was von der Länge ab. Die Haare sind jetzt viel pflegeleichter, allerdings habe ich sie nie wieder so schön gefönt bekommen… :'(

Schnitt: Basicraglanwickelkleid von Kibadoo
Stoff: Knit Knit von HHL über Snaply
Am Wochenende bin ich erstmals als Besucherin auf der h&h in Köln. Ich freue mich schon sehr darauf und werde euch berichten, wen ich alles getroffen habe! 😉
Einen schönen Tag und liebe Grüße 
Claudia 
Verlinkt bei RUMS