Blume? Bluse – MAcalla

Bei diesem Namen musste sie mir einfach gefallen, die neue Bluse von frauliebstes – MAcalla und Calla für Kinder. Ich finde schon die Blumen faszinierend.
Zuerst dachte ich, dass es für mich zu streng wirken könnte, ich mag es ja eher verspielt, aber mit dem Stoff habe ich den richtigen Griff getan. 
Und genau das ist auch das Geheimnis dieser Hemdbluse. Der Stoff entscheidet, ob sie edel, verspielt, sportlich etc. aussieht. außerdem kann man sie in zwei Längen nähen. Ich habe mich hier für die lange Variante entschieden und bin damit sehr glücklich.
Den Kragen und die Knopfleiste zu nähen ist gar nicht so schwer, die Anleitung hilft wieder vortrefflich dabei. 
Das Einzige, was ich bei meiner Bluse verändert habe, sind die Gehschlitze an den Seiten. Das fand ich für mich bei der Länge komfortabler.
Jetzt muss es nur noch warm werden…

Schnitt: MAcalla von kibadoo
Stoff: Nadeloehr

Eine gute Zeit und hoffentlich bald wieder viel Sonnenschein.
Liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei RUMS

Mein Geburtstagskleid -MAbinta

Ich muss zugeben, ich war erst sehr skeptisch, als Claudi sagte, dass es nach Binta für Mädchen nun auch MAbinta für Damen geben soll. Ich konnte mir das bei meiner Kleidergröße nicht so recht vorstellen.
Da mein Geburtstag nahte und ich mein obligatorisches Kleid nähen wollte, habe ich mich einfach getraut und den Schnitt probegenäht. Und was soll ich sagen? Ich bin besgeistert. Ich mag dieses Kleid wirklich sehr. Der Stoff ist auch super dafür.
Ich bin mir sicher, dass ihr alle dieses Kleid in A-Linie lieben werdet, denn der Schnitt kann durch etliche Abnäher wirklich so individuell in Form gebracht werden, dass es zu jeder Figur passt und dieser auch schmeichelt. 
Ich habe mich für den hohen Ausschnitt und äußeren Beleg entschieden. Taschen wollte ich auch unbedingt. Ich finde das Kleid dadurch ein bisschen Retro. 
Hier trage ich das Kleid mit hohen Stiefeln….
                   

… und hier mit passender Raff-Legging. Der Schnitt erscheint parallel zu MAbinta.

Schnitte: MAbinta und Rafflegging von ki-ba-doo
Stoffe: Stoffonkel und Nadelöhr
Bei der Hose dachte ich ebenfalls, dass solche Beine nicht in eine Legging gehören, aber nun finde ich sie auch ganz toll zu dem Kleid ;-). Das tolle ist, man kann wählen, ob man die Hose hüfthoch oder in der Taille haben möchte. 
Wenn ich die Bilder sehe, denke ich wieder an meinen tollen Geburtstag in diesem schicken Kleid zurück :-).
Liebe Grüße an alle
Claudia
verlinkt bei RUMS

Zauberhafte Binta mit Legging

Der erste Monat in 2016 ist vorüber und ich habe nicht einen Post geschrieben…
Ich hoffe, das wird sich schlagartig ändern, denn hinter den Kulissen ist schon das ein oder andere Teilchen entstanden.
Ich läute das neue Jahr heute mit zwei wunderschönen Sets ein:
Diese bestehen aus dem A-Linie Kleid „Binta“ und der „Raff-Legging“, beide aus dem Hause ki-ba-doo. Es handelt sich jeweils um einen eigenständigen Schnitt.
Die Kleidchen zeichnen sich durch eine besondere Ausschnittlösung aus. Ein Außenbeleg mit einer Knopfleiste im Rücken. Ich durfte es probenähen und war sofort von der Optik begeistert. Es ist etwas aufwändiger, aber es lohnt sich und Claudia beschreibt alles Schritt für Schritt – wie gewohnt.
Es gibt die Möglichkeit aufgesetzte Taschen anzubringen, aber auch Beuteltaschen sind im Schnitt enthalten.
Dazu passend kann man ganz toll die neuen Raffleggings kombinieren. Diese gibt es in lang oder auch in einer 3/4 Version. Das Raffen geht über einen Tunnel oder auch ganz easy über Framilon. Da werden diesen Sommer sicher noch einige Hosen folgen (ich hatte tatsächlich noch nie Leggings genäht, dabei ist das so toll, wenn alles aufeinander abgestimmt ist..).
Genäht habe ich aus dem tollen Apfeljersey und Kombistoff von afs. Einfach zuckersüß, aber seht selbst:

Schnitte: Binta und Rafflegging von kibadoo
Stoffe: afs Apfeljersey

Na, Lust auf Frühling bekommen? Dann holt euch die neuen Schnitte. Viel Spaß beim Nähen.
LG
Claudia

verlinkt bei HoT, Kiddikram und Meitlisache


Tulipa für mich

Vor einiger Zeit habe ich mir schon einmal ein Raglanshirt nach dem Schnitt von Frau Liebstes genäht, aber es euch noch gar nicht gezeigt (huch).
Auf jeden Fall wollte ich gerne noch ein zweites und dafür war der Stoff „Tulipa“ von Lillestoff nach dem Design von enemenemeins perfekt. Genau meine Farben ;-).
Nur diesmal habe ich mir ein breites Bündchen angenäht, da es ohne Bund so „leer“ gewirkt hat.
Sehr gemütlich das Teil :-)!

Schnitt: Raglanshirt Frau Liebstes
Stoffe: Nadelöhr 
Ich besitze übrigens das Twin(e)book, für Frauen und für Kinder. Die für meine Mädels habe ich schon hier gezeigt!
Hey, und ich bin beim letzten RUMS vor Weihnachten dabei – juhu. In diesem Sinne wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten und ganz viele glückliche Momente und Freude im Kreise eurer Liebsten :*! Ein ganz besonderer Dank gilt „Muddi“, die uns RUMSen Woche für Woche ermöglicht!
Eure Claudia

Lila – Lova – Love

Heute mit den 3 L´s zu RUMS!

Ich hatte euch ja schon hier geschrieben, dass ich noch zwei weitere Lovas nähen möchte.
Die für meine kleine Tochter konntet ihr ja schon auf Instagram sehen: 

Jetzt ist meine auch fertig, juhuuuu! War aber bei den eisigen Temperaturen auch höchste Zeit ;-)! Ich sehe zwar nicht so niedlich aus wie meine beiden Mäuse in ihren Jacken, aber ich fühle mich trotzdem sehr wohl darin. Ich habe mich neben Sternen auch für Eiskristallapplikationen (nach dem DIY von Lila-Lotta) entschieden, das war schon etwas aufwändiger, aber es hat sich gelohnt. Ein paar Paspeln mussten natürlich auch sein und die Kapuze hat einen Tunnel bekommen. Ansonsten habe ich am Schnitt nichts verändert, ihn nur an meine Proportionen angepasst ;-)!
Here we go:

Schnitt: BIG MAlova von Frau Liebstes
Stoffe: BonnybeeNadelöhr
Ich wünsche euch einen schönen, kuschelig warmen ersten Advent.
Liebe Grüße
Claudia

Lova our Love

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich großer Fan von Frau Liebstes und ihren Schnitten bin.
Als wenn sie Gedanken hätte lesen können, hat sie genau zum richtigen Zeitpunkt den Winterparka „Lova“ herausgebracht. 
Zuerst war ich schockiert, dass ich 30 Seiten kleben musste ;-), aber es hat sich wirklich gelohnt. Außerdem kann ich ja gleich 2 Größen davon nähen, also was soll`s (ich habe mir jetzt auch noch den Damenschnitt gekauft und klebe gerade 50 Seiten – hihihi).
Claudi hat in diesem Post genauestens geschrieben, wie man eine Winterjacke näht, so dass es kein Problem für mich war. Aufwändig aber schon, denn man muss die Außenjacke, die Innenjacke und das Futter zuschneiden. Das hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert.
Dann noch „Zutaten“ geordert, wie Reißverschlüsse, Kordeln und Kordelstopper und Reflexionspaspelband.
So genug gejammert – hier seht ihr nun das Ergebnis – ich bin echt verliebt:

Hier noch ein paar Details:

Schnitt: Lova
Stoffe: Bonnybee und Hamburger Liebe
Sterne: Tutorial von Lila-Lotta
Mütze: Klimperklein
Kurzwaren: Jajasio
Ich hoffe, dass meine beiden geplanten Lovas auch so schön werden. 
Mal sehen, ob sie euch auch so gut gefällt, deshalb zeige ich sie euch heute bei Creadienstag und bei Meitlisache.
Eine schöne Woche noch und GLG
Claudia

Geschwisterliebe

Ach, wenn es doch immer so harmonisch wäre… 😉

Bevor ich vom Thema abkomme:

Genäht habe ich die beiden Raglanshirts nach dem ebook von Frau Liebstes!
Ich habe gleich das Mutter-Tochter-ebook gekauft und auch schon eines für mich genäht (Bilder folgen). Sowohl bei den Kids als auch bei mir, würde ich bei nochmaligem Nähen an den oberen Kanten (Arme und Vorder-/Rückteil) mehr Nahtzugabe geben, da der Ausschnitt sonst etwas zu weit für uns ist. Sonst sitzt es super und geht auch easy zu nähen (dank der tollen Beschreibung).
Die Röckchen sind nach dem ebook Zwei-Lagen-Rock von lillesol & pelle genäht. Gehen auch super einfach zu nähen, allerdings hatte ich schon einige Mühe, den Rollsaum um die Rundungen zu bringen. Da muss ich mit meiner neuen Overlock noch etwas üben…

Hier ist das Ergebnis:

Zucker!
Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
Tanzen kann man auch wunderbar in dem Outfit 😉
Der Herbst kann auch schöne Seiten haben, wie man hier sieht!
LG
eure Claudia