Knit Knit Wickelkleid

Eigentlich wollte ich euch mein zweites Wickelkleid von kibadoo schon längst zeigen… 
Naja, besser spät als nie.

Die zweite Version habe ich aus einer Kombination von schwarzem Jersey und blauem Knit Knit von HHL genäht. Der Stoff fühlt sich toll an, ist aber extrem dehnbar und es zeichnet sich darunter alles ab. Trotzdem trage ich das Kleid sehr gerne! Bitte beachtet die vielen Knitter nicht (upsi).

Am Tag als die Fotos entstanden war ich beim Frisör. Es kam ganz schön was von der Länge ab. Die Haare sind jetzt viel pflegeleichter, allerdings habe ich sie nie wieder so schön gefönt bekommen… :'(

Schnitt: Basicraglanwickelkleid von Kibadoo
Stoff: Knit Knit von HHL über Snaply
Am Wochenende bin ich erstmals als Besucherin auf der h&h in Köln. Ich freue mich schon sehr darauf und werde euch berichten, wen ich alles getroffen habe! 😉
Einen schönen Tag und liebe Grüße 
Claudia 
Verlinkt bei RUMS

Lieblingsschnitt-Finale

Die letzte Runde des Lieblingsschnittes dieses Sommers (weitere Beispiele findet ihr hier und hier) ist angebrochen. Schon der Name Strandkleid passt jetzt langsam nicht mehr ;-).
Ich habe schon die ersten Herbstsachen probegenäht. Ihr dürft gespannt sein…
Hier nochmal das Kleid mit den eingearbeiteten Unterbrustband. Diesmal aus einem wunderschönen Stöffchen von Hamburgerliebe. 
Die Bilder sind wieder auf Kos entstanden. Ich mag sofort wieder dort hin….
Hier in einem fast ausgetrockneten Salzsee:

Und hier am Abend mit Ausgehschuhen…
Schnitt: Strandkleid von kibadoo verändert
Stoff: HHL Show up aus der Edenserie

Das war nun das letzte Sommerteil für diese Saison. Ich freu mich aber schon auf den nächsten Sommer und der Altweibersommer läuft ja auch auf Hochtouren ;-).
Liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei RUMS

Traumschnitt trifft Traumstoff

Also ich weiß ja, Eigenlob stinkt, aber dieses Kleid für meine Große ist ein absoluter Volltreffer!
Sowohl die Stoffkombi als auch der Schnitt… wie gemacht für meine Maus. Das Kleid ist ein Schnitt aus der aktuellen Ottobre 3/2016. Der Name passt auch super: Whirlpool (Nr. 31). Ich habe hier ohne jede Änderung genäht in Gr. 134.
Ich würde es ja am liebsten selbst anziehen ;-), aber da fehlen noch ein paar Kilo Gewichtsverlust…
Der Saum ist eigentlich anders vorgesehen, aber mir gefiel der Rollsaum dafür super. 
Meine Kleine hat jetzt auch schon Bedarf angemeldet, dazu muss ich den Schnitt Nr. 25 verändern. Mal sehen, ob das klappt.
Da die Fotolaune nicht gerade ausgeprägt war, hier nur ein kleiner Ausblick:


Schnitt: Whirlpool aus Ottobre 3/2016
Stoff: Melontropic von HHL über afs
Jetzt hoffe ich auf viele Gelegenheiten zum Tragen! Der Sommer darf kommen, die Maus muss nur aufpassen, dass keiner ihre saftigen Melonenstücke anknabbert ;-).
Viele Grüße
Claudia
verlinkt bei HoT, Kiddikram und Meitlisache 

Frau Madita bekommt Flügel

Eine gefühlte Ewigkeit habe ich meine Frau Madita schon im Schrank liegen. Sie hat es bisher leider nicht auf den Blog geschafft, weil einfach keine Gelegenheit zum Fotografieren war. Kennt ihr das?
Aber heute kann ich sie euch endlich zeigen, meine heiß geliebte Frau Madita. Ich finde, dass von diesem Schnitt nur Tragefotos richtig wirken. Auf dem Tisch liegend schaut alles so sackmäßig aus, dabei schmeichelt der Schnitt wahnsinnig der Figur, findet ihr nicht?
Ich habe noch meinen restlichen Fly me to Paradise vom Hamburgerliebe vernäht. Es hat leider nicht mehr ganz gereicht, so dass ich im Rückteil stückeln musste. Aber mit dem Webband darauf sieht es jetzt richtig klasse aus ;-). (Findet ihr es?) Aus der Not heraus werden häufig die schönsten Dinge geboren, ging mir schon öfter so.

Schnitt: Frau Madita von hedinaeht 
Stoffe: Fly me to Paradise von Hamburgerliebe 
und Smillas World

Und da rumst es auch schon wieder,
einen paradiesischen Tag euch allen.
LG
Claudia

Stoffschätzchen – Nähauszeit im Advent

Den heutigen, weihnachtlichen RUMS möchte ich nutzen, euch mein „Stoffschätzchen“ von farbenmix vorzustellen.
Ich hatte letztes Jahr erstmalig an der Aktion  „Adventskalendertasche“ teilgenommen und mir meine tolle „Skippy“ genäht. Sie ist wirklich ständig in Benutzung.
Genau wie meine Skippy habe ich auch das „Stoffschätzchen“ genäht, OHNE vorher zu sehen, was am Ende herauskommt. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht. Während des Nähens dachte ich zwar immer wieder „und, wann kommt das Getüddel endlich?“, aber es kam nicht. Anfangs war ich enttäuscht, wo ich es doch so liebe, und habe eigenmächtig wenigstens noch ein Webband aufgenäht ;-), aber im Nachhinein finde ich die Tasche auch so schlicht sehr schön. Denn eines muss ich schon sagen, Skippy war viel aufwändiger und ich habe sie auch nicht noch einmal genäht, aber das Stoffschätzchen könnte es durchaus noch einmal unter die Maschine schaffen. 

Aber seht selbst…

Was ich ganz besonders toll finde ist, dass einige meiner Lieblingsdesigner in der Tasche vereint sind. Webbbänder von Hamburger Liebe und Lila-Lotta, Stoffe Nele von Swafing und Kissing Birds von Jolijou. Samtpaspel und Schnitt von farbenmix. Toll!

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und alles, alles Gute für das Jahr 2015! Genießt die Zeit mit euren Liebsten, bevor die Nadeln wieder anfangen zu glühen ;-). 

Liebe Grüße

Claudia

Amy meets HHL

Heute wird es noch mal herbstlich. Schon lange wollte ich mir eine zweite Amy nähen. Hier ist die erste zu sehen.
Also auf ins Nadelöhr und nach einem schönen Cord gesucht. Entschieden habe ich mich für Girls love daisies von der Serie Things I love von Hamburger Liebe. Wunderschöne Farbkombi und nicht ganz so wild gemustert. 

Schnitt: Amy von farbenmix
Stoff: Girls love Daisies von HHL

Die Farbe passt perfekt in die Vorweihnachtszeit. Was habt ihr Schönes für euch gemacht? Ich gehe gleich mal bei RUMS schauen…
LG
Claudia

Kuscheliges für den Liebsten

Mein Liebster unterstützt mich wirklich sehr in meinem Nähwahn. Deshalb hat es mich besonders gefreut, ihm auch mal was zum Anziehen nähen zu dürfen. Er wünschte sich eine Kuschelhose.
Im Internet habe ich dann sogar noch ein kostenloses Schnittmuster hier gefunden.
Sie passt wie angegossen und ging sehr schnell zu nähen. Allerdings brauchen Männer ja immer Taschen… Diese habe ich freestyle-mäßig selbst aufgenäht, das hat am längsten bei dieser Hose gedauert 😉

Schnitt: funfabric
Stoff: Simply Pears Sweat (HHL)
Ein schönes kuscheliges Wochenende euch allen!
LG
Claudia

Lova our Love

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich großer Fan von Frau Liebstes und ihren Schnitten bin.
Als wenn sie Gedanken hätte lesen können, hat sie genau zum richtigen Zeitpunkt den Winterparka „Lova“ herausgebracht. 
Zuerst war ich schockiert, dass ich 30 Seiten kleben musste ;-), aber es hat sich wirklich gelohnt. Außerdem kann ich ja gleich 2 Größen davon nähen, also was soll`s (ich habe mir jetzt auch noch den Damenschnitt gekauft und klebe gerade 50 Seiten – hihihi).
Claudi hat in diesem Post genauestens geschrieben, wie man eine Winterjacke näht, so dass es kein Problem für mich war. Aufwändig aber schon, denn man muss die Außenjacke, die Innenjacke und das Futter zuschneiden. Das hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert.
Dann noch „Zutaten“ geordert, wie Reißverschlüsse, Kordeln und Kordelstopper und Reflexionspaspelband.
So genug gejammert – hier seht ihr nun das Ergebnis – ich bin echt verliebt:

Hier noch ein paar Details:

Schnitt: Lova
Stoffe: Bonnybee und Hamburger Liebe
Sterne: Tutorial von Lila-Lotta
Mütze: Klimperklein
Kurzwaren: Jajasio
Ich hoffe, dass meine beiden geplanten Lovas auch so schön werden. 
Mal sehen, ob sie euch auch so gut gefällt, deshalb zeige ich sie euch heute bei Creadienstag und bei Meitlisache.
Eine schöne Woche noch und GLG
Claudia

Geschwisterliebe

Ach, wenn es doch immer so harmonisch wäre… 😉

Bevor ich vom Thema abkomme:

Genäht habe ich die beiden Raglanshirts nach dem ebook von Frau Liebstes!
Ich habe gleich das Mutter-Tochter-ebook gekauft und auch schon eines für mich genäht (Bilder folgen). Sowohl bei den Kids als auch bei mir, würde ich bei nochmaligem Nähen an den oberen Kanten (Arme und Vorder-/Rückteil) mehr Nahtzugabe geben, da der Ausschnitt sonst etwas zu weit für uns ist. Sonst sitzt es super und geht auch easy zu nähen (dank der tollen Beschreibung).
Die Röckchen sind nach dem ebook Zwei-Lagen-Rock von lillesol & pelle genäht. Gehen auch super einfach zu nähen, allerdings hatte ich schon einige Mühe, den Rollsaum um die Rundungen zu bringen. Da muss ich mit meiner neuen Overlock noch etwas üben…

Hier ist das Ergebnis:

Zucker!
Auch ein schöner Rücken kann entzücken!
Tanzen kann man auch wunderbar in dem Outfit 😉
Der Herbst kann auch schöne Seiten haben, wie man hier sieht!
LG
eure Claudia

Happy Florabella

Vor einigen Wochen sah ich sie – die Tasche Florabella von Farbenmix.
Susanne hatte auf ihrem Blog von Hamburger Liebe etliche Probenähergebnisse der Stoffserie „Happy“ vorgestellt.
Ich wusste sofort, das ist sie, das ist meine neue Tasche ;-). Mit sofort nähen war es zwar nichts, aber was lange währt…
Als erstes die Stoffauswahl:

Na, sieht doch schon mal ganz gut aus.

Dann ging es ans Nähen. Im Prinzip lief es ganz gut, nur der Lederverschluss war etwas widerspenstig und sitzt nicht an der exakten Stelle…! Die Lederecken sind dafür ganz gut gelungen. Man konnte das Leder mit einer normalen 80er Nadel nähen. Vorher habe ich es mit Stylefix festgeklebt. Die Lederreste habe ich mir günstig in einer Sattlerei besorgt. Wertet die Tasche noch mal auf, oder?

Die Details haben am meisten aufgehalten. Ich wollte ein perfekt auf meine Bedürfnisse zugeschnittenes Innenleben. Windelfach, Taschentuchtasche, Stifthalter und am wichtigsten: eine anknöpfbare Wachstuchtasche für die Trinkflaschen meiner Kinder!!!! Auslaufsicher!!! Wäre doch schade um meine schöne Tasche…

Heute hatte sie erstmals ihren großen Auftritt ;-)! Hachz, schmacht…

Jetzt sind aber meine Happystoffe großteils vernäht und ich warte sehnsüchtig auf die Simply-Serie!!!

Und kurz vor Schluss hüpfe ich noch schnell zu RUMS, der Abend am See ging einfach vor.

Liebe Grüße

Claudia