Frühlingsshirt meets Lila-Lotta

Zwei Highlights in einem Post. Wahnsinn 😉
Zum einen darf ich euch den brandneuen Schnitt von lillesolwomen vorstellen (Frühlingsshirt No. 28) und zum anderen den so tollen, farbintensiven Stoff von Lila-Lotta vernäht zeigen. Er gehört zur Natural Habitat Serie und heißt Heron (engl.: Reiher – wieder was dazu gelernt). Ich habe ihn wieder von der lieben Bettina, von Versandstoff.de. Dort gibt es auch noch andere Stoffe aus dieser Serie. Die Qualität des Stoffes ist wirklich sehr gut und die Farben leuchten sehr intensiv. Auch nach der ersten Wäsche noch!
Bei dem neuen Shirtschnitt handelt es sich um ein Shirt mit Passe und überschnittenen Schultern. Man kann es als Kurz- oder Langarmvariante nähen. Ich habe beides gemacht und es sieht beide Male toll aus.
Heute zeige ich euch die Kurzarmvariante und die geschlitzte Passe. Die gefiel mir besser als die ohne Schlitz. Damit sie eben nicht so aufklappt habe ich sie sie mit einem selbst bezogenen Knopf geschlossen. Mein erster!!!
Das Knöpfebeziehen ist wirklich ein Kinderspiel. Ich habe mich bisher nicht dran gewagt, obwohl ich alle nötigen Zutaten aus dem Adventskalender von Alles-für-Selbermacher bereits seit über einem Jahr zuhause hatte. Aber da ich keinen passenden Knopf gefunden hatte, musste ich eben jetzt mal ran. Ich habe mich genau an diese Anleitung gehalten. Vielen Dank dafür – es hat super geklappt. Ich würde das nächste Mal einen kleineren Knopf wählen, aber da hatte ich keinen passenden Rohling zuhause. Kleidungsstücke mit selbst bezogenen Knöpfen sollten übrigens schonend in einem Wäschebeutel gewaschen werden.
Aber jetzt zeige ich euch endlich mal das Shirt ;-)…

Schnitt: Lillesolwomen No.28
Stoff: Natural Habitat Heron über Versandstoff.de

Ich habe zwischen Passe und Unterteil eine Paspel aus einem Jerseystreifen eingezogen. Man sollte dabei darauf achten, dass sie nicht zu breit ist, denn an den Außenkanten ist der Schnitt schon stark gebogen, so dass es dann dort leicht abstehen kann.
Hach, Shirts mit Beleg sehen einfach immer so ordentlich genäht aus. Ich mag es. Ich bügle meist sogar noch Vlies auf, damit sich der Beleg nicht so wellt. Dieser Jersey hatte dies aber nicht nötig, er ist qualitativ sehr hochwertig und auch über Versandstoff.de erhältlich.

Einen hoffentlich sonnigen Frühlingstag und liebe Grüße
Claudia 
verlinkt bei RUMS

Capa – klassisch, zeitlos, schön

Der heutige Blogbeitrag ist schon etwas Besonderes.
Ich stelle euch heute meinen Mantel „Capa“ nach dem neuen Schnitt von lillesolwomen vor.
Mein Mantel ist schon seit Anfang Dezember fertig. Julia hat damals schon im Oktober/November zum Probenähen aufgerufen. Die Beteiligung hierzu war – sagen wir mal galant ausgedrückt – sehr mäßig.
So etwas Aufwändiges und dann noch vor Weihnachten? Und um Himmelswillen, was nimmt man bloß für einen Stoff? Es soll sich doch lohnen! Das haben sich sehr viele aus unserer Probenähgruppe gedacht…
Bei mir war es so, dass ich mich sofort in den Schnitt verliebt hatte und in meinem örtlichen Stoffgeschäft auch auf Anhieb einen geeigneten Soff dafür gefunden habe. Es handelt sich um eine Mischung aus Wolle und Viskose – sehr hochwertig. Das Futter ist ein Viskosegewebe. Julia hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, als sie davon gehört hat. So edle Materialien für ein Probenähen…?! Aber ich habe ihrem Schnitt und mir vertraut, dass ich das schon schaffe. 

Ich für meinen Teil wollte dann auch so schnell wie möglich, vor Weihnachten noch, fertig werden. Ich erinnere mich, dass ich den Mantelschnitt (Futter & Außenmantel) im Playmobil Funpark geklebt habe. Denn das das dauerte etwas und die Kids waren hier gut beschäftigt. Ein fertiger Papierschnitt lohnt sich bei diesem Mantel auf jeden Fall… als kleiner Tipp von mir ;-).
Auch das Zuschneiden und Nähen von – ja eigentlich – zwei Mänteln geht nicht in  zwei Stunden. Das muss man ganz klar auch sagen. Es handelt sich nicht um einen Ratz-Fatz-Jersey-Schnitt, sondern um einen edlen Klassiker. 
Aaaaaaaaber: Es lohnt sich so sehr. 
Vor meiner Leidenschaft zu Nähen hätte ich so einen tollen Mantel nicht besessen. Meine Figur erfordert etwas „Anpassung“, die mit diesem Schnitt so toll möglich ist. Endlich besitze ich so einen klassischen, zeitlosen und schönen „Traummantel“, der mir auf den Leib geschneidert ist und da hat sich wirklich jeder Cent und jede Minute gelohnt. (Julia war sehr beruhigt ;-)).
Nun ja, nachdem der Mantel dann fertig war (das Nähen dauert zwar, aber die Anleitung ist so gut verständlich, dass man es gut schafft), stand das Shooting an. Es sollte perfekt werden. So ein toller Mantel verdiente spitzen Fotos. Am vorletzten Tag des Jahres haben wir es dann endlich geschafft und ich finde die Fotos auch ganz große Klasse. Sie werden dem Mantel gerecht.
Einen passenden Loopschal gab es auch noch extra dazu und auch die passenden Stiefel…
So viele Fotos hatte ich noch nie in einem Blogbeitrag, aber ich kann mich nicht entscheiden… sogar auf ein Mäuerchen bin ich geklettert… zum Glück sieht man das Hochsteigen nicht (hihi)…

Schnitt: Mantel Capa von lillesolwomen
Stoffe: via Nadelöhr
Und soll ich euch was sagen? Ich habe ihn noch nicht einmal tragen können. Es war bisher noch viel zu kalt. Julia schreibt auch auf ihrer Seite, dass es sich nicht um einen Wintermantel handelt. Es ist ganz klar ein Übergangsmantel. Ich freu mich nun schon sehr auf wärmeres Wetter, damit ich ihn endlich tragen kann!
Viele liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei RUMS

Hoodie Kleid lillesolwomen

Auf diesen Post freue ich mich nun schon seit einiger Zeit. Das Kleid wurde nämlich bereits Anfang Dezember fertig. Allerdings konnte das Probenähen erst jetzt abgeschlossen werden, da das Weihnachtsfest dazwischen gekommen ist ;-).
Aber was lange währt… Der Schnitt hat aber von vorne herein super genial gepasst. Allerdings ist das ebook und der Schnitt für einen klassischen Hoodie. Ich trage aber Hoddies selbst nicht so gerne, also habe ich zum Kleid verlängert. Ich habe 25 cm an den Schnittteilen hinzu gegeben und das Bündchen auch noch ein paar Zentimeter verbreitert.
So gefällt es mir wirklich wahnsinnig gut und es trägt sich hervorragend. Ich liebe die Wiener Nähte und den breiten Kapuzenbund. 
Entgegen meiner sonstigen Farbenliebe bin ich hier mal dezent schwarz-weiß geblieben. Ich mag es sehr. Die Passe habe ich nicht andersfarbig abgesetzt, gefiel mir so besser.
Leggings und Stiefel dazu und man ist angezogen.

Stoffe: DinDin

Ihr könnt den Hoodie mit normaler Kapuze, Astronautenkapuze oder Kuschelkragen nähen. Außerdem gibt das Schnittmuster auch für Kinder. Ganz viele gemütliche Momente mit dem tollen Schnitt.
LG
Claudia 
verlinkt bei RUMS

Kurzarmshirt mit V-Ausschnitt

Heute zeige ich euch mein zweites Beispiel aus der Probenährunde.
Aufgrund von Stoffmangel wurde es ein Kurzarmpulli und den finde ich richtig klasse.
Ich habe hier den Ausschnitt um 4 cm weiter nach unten versetzt, da ich eine relativ große Oberweite habe und somit der vorgegebene Ausschnitt etwas weiter hochgerutscht ist. Das Tiefersetzen geht super,  man darf nur nicht vergessen, den Halsstreifen ebenfalls zu verlängern.
Aufgrund meines Hohlkreuzes mache ich fast immer eine Teilungsnaht im Rücken. Auch hier habe ich eine gemacht und zwar offenkantig. Das finde ich super schön.
Ihr seht schon, ich gerate ins Schwärmen…

Schnitt: Shirt mit V-Ausschnitt, lillesolwomen
Stoff: Fundus

Die Bilder sind schon vor einer Weile entstanden. Momentan undenkbar… brrr.
Für Kinder gibt es diesen Schnitt im Übrigen auch ;-).
Eine schöne Restwoche
Claudia

verlinkt bei RUMS

l&p Shirt mit V-Ausschnitt

Als Julia uns diesen Schnitt vorgestellt hat, waren wir in der Probenähgruppe alle gleich Feuer und Flamme. Ich selbst habe einen ähnlichen Pullover schon sehr lange im Schrank und ich liebe ihn.
Deshalb mussten es bei mir für das Probenähen auch gleich zwei sein. Den ersten zeige ich euch heute. Die Variante mit tiefem Ausschnitt und langem Arm.
Geht ganz fix zu nähen und auch der Ausschnitt gelingt dank Julias Anleitung sehr gut. Er macht auch richtig was her, oder?
Zeitgleich mit dem neuen Schnitt (lillesolwomen No. 24) kam eine Werbung für diesen Jaquardstoff. Ich habe mich sofort verguckt, denn ich liebe Retro! Eine tolle Jacke habe ich mir auch noch aus dem Stoff genäht. Die habe ich euch hier gezeigt.
Aber jetzt zum Pulli…

Schnitt: Lillesolwomen No. 24
Stoff: Retrobubbles

Hier sitzt der Abnäher noch nicht perfekt, er wurde noch angepasst. Meinen zweiten Pulli mag ich fast noch mehr, den zeige ich euch auch bald.
Ich geh jetzt wieder kuscheln… ;-).
Einen schönen Abend und liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei RUMS

Softshelljacke im Bikerstil

Also eine Softshelljacke hatte ich noch nicht – bis jetzt. Nur einen Regenmantel.
Ich durfte für die liebe Julia von lillesolundpelle probenähen und endlich konnte ich mir eine nähen, die obenrum UND untenrum passt.
Durch 2 Größen Differenz zu oben und unten war es bisher immer schwer, eine zu kaufen. Aber seit ich mit dem Nähen angefangen habe, kann ich dieses Problem lösen.
Ich habe ewig nach einem Stoff gesucht. Entweder gibt es einfarbigen Softshell oder ganz bunten mit Kindermotiven. Beides wollte ich nicht für mich. Dann hab ich diesen Stoff mit den Sternen entdeckt. Der musste es sein. Als Kontrast dann mit passendem Rot, perfekt. Die Entscheidung habe ich nicht bereut.
Ich war aus der Gruppe die erste, die genäht hat und konnte die Länge bei anderen nicht vorher sehen. Deshalb habe ich vorsichtshalber um 3,5 cm verlängert. Ich persönlich finde sie für mich immer noch etwas zu kurz, aber man selbst ist ja immer kritischer als andere. Den anderen aus meiner Gruppe hat sie gefallen ;-). In der Endversion des Schnittes ist die Jacke aber verlängert worden. 
Wenn ihr sicher gehen wollt, dann legt doch den Schnitt einmal auf eine Jacke, die die gewünschte Länge hat :-). 
Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit sie zutragen, aber ich freue mich schon drauf. Auch wenn ich natürlich jetzt erstmal noch den Sommer genießen möchte ;-).
Schnitt: Softshelljacke lillesolwomen
Stoff: über „Das hüpfende Komma“


Bedingt durch die Ferien habe ich nicht so viel gebloggt, aber auf diese Jacke habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut, denn sie war schon seit laaaanger Zeigt fertig ;-).
Euch allen eine tolle Zeit.
Ganz liebe Grüße
Claudia
verlinkt bei RUMS

Tresblüten treffen auf Raglan

Im letzten Post habe ich euch die Raglantuniken meiner Mäuse gezeigt. 

Parallel dazu hat lillesolundpelle den Raglanschnitt für Damen (lillesolwomen No. 19) herausgebracht. Man kann zwischen Shirt-, Tunika- und Kleidlänge wählen. Gleichzeitig zwischen zwei Ausschnittiefen und zwei Ärmellängen! 

Ich habe mich für das Kleid mit kurzen Ärmeln und hohem Ausschnitt entschieden. 

Zufällig lag auf meinem Stoffberg der Stoff von raxn – Tresblüten obenauf. Meine Kinder hatten ihn bestellt, aber als er dann angekommen war, war er ihnen dann doch zu gelb. Also hab ich ihn kurzerhand für mich verwendet. Und was soll ich sagen? In Kombination mit dem lila steht mir die Farbe sogar ganz gut. 

Im Rücken brauche ich nahezu immer Abnäher. Die sind im Schnitt ebenfalls enthalten. Perfekte Passform für mich also, aber seht selbst…

Schnitt: lillesolwomen No. 19 Raglankleid
Stoff: Tresblüten von raxn über afs

Ihr bekommt den Schnitt momentan noch zum Einführunspreis. Außerdem könnt ihr ihn als Set mit dem Kinderschnitt und als Papierschnittmuster erwerben.
Viel Spaß damit und einen tollen Sommer!

LG
Claudia 

Verlinkt bei RUMS

Verano-Bluse…

…toller Name und noch schönerer Schnitt!
Da hat sich Julia von lillesol und pelle mal wieder was ganz Besonderes einfallen lassen. 
Bei dem Schnitt lillesol women No. 17  handelt es sich um eine fließend fallende Bluse mit überkreuztem Vorderteil und längerem Saum am Rückenteil.
Ich habe ein glückliches Händchen bei der Stoffwahl gehabt und mich für einen weich fließenden Batikstoff entschieden. Genau das richtige für diesen Schnitt, aber seht selbst….

Schnitt: Veranobluse von lillesol women
Heute gibt es nur zwei Fotos, es war wahnsinnig windig und kalt bei den Aufnahmen, so dass es zu mehr nicht gereicht hat. Aber man kann hier den Schnitt ja sehr gut erkennen.
LG
Claudia
verlinkt bei RUMS

Kapuzenjacke No. 15 – lillesolwomen

Die Kapuzenjacke No.15 von lillesolwomen habe ich schon im Oktober zur Probe genäht, deshalb sieht hier alles noch so grün aus auf den Fotos ;-).
Kaum zu glauben, aber es naht schon wieder die nächste Übergangszeit und dafür ist meine Jacke wie geschaffen. Innen ist der Sweat weich angeraut und das Teddyfell in der Kapuze erhöht den Kuschelfaktor nochmal.
Ich hab schon einige ungefütterte Jacken genäht, aber bei diesen musste ich den Reißverschluss immer von innen mit einem Webband abdecken. Julia hat das viel eleganter gelöst. Die Jacke kann innen mit Beleg genäht werden und so ist der unschöne Reißverschluss versteckt. Aber auch die vorhin beschriebene Weise ohne Beleg wird erklärt. Wie immer alles detailliert und Schritt für Schritt.
Ich habe meine Jacke ein paar Zentimeter verlängert, da ich sie gerne über dem Gesäß trage.

Schnitt: lillesolwomen Kapuzenjacke No. 15
Stoffe: Stoffmarkt 
Das Schnittmuster ist wieder basic gehalten und hat daher keine Taschen. Ich habe mir  welche dazu angepasst. Julia zeigt euch in einem Tutorial, wie ihr das selbst bei eurer Jacke machen könnt.
Und nun viel Spaß beim Nähen. Macht es euch gemütlich 😉
LG
Claudia
Verlinkt bei RUMS

Lillesol Winterkombi

Bei der Winterkombi von lillesolundpelle handelt es sich um ein kuscheliges Kleid in A-Linie mit großem Kragen. 

Wie gewohnt, gibt es auch bei diesem Schnitt mehrere Variationsmöglichkeiten. Ihr könnt das Kleid z.B. auch als Pulli nähen, den Kragen hochgeschlossen mit Knöpfen arbeiten oder ihr lasst ihn leger aufgeklappt, wie auf meinen Fotos.
Nach Sichtung meiner Bilder fürs Probenähen habe ich mich entschlossen, den Kragen zu entfernen (siehe letztes Foto). Er steht mir einfach nicht. Anstatt dessen habe ich einen Tunnelzug genäht und eine Kordel eingezogen. An mir sieht diese Lösung viel schöner aus. Bei anderen finde ich aber auch den Kragen toll. Diese Individualität macht allerdings auch den Reiz beim Nähen aus. Stimmt`s?

Ich habe mein Kleid gleich zu einer großen Party getragen. Super!!
Schnitt: Winterkombi von lillesolundpelle
Stoffe: Blättersweat von ByGraziela und Nadelöhr
Für alle, die es noch nicht nicht wissen, das ebook gibt es auch für die kleinen Damen. Meine Beispiele dazu zeige ich euch nächste Woche.
Kuschelt euch ein und habt eine schöne Restwoche.
LG
Claudia
Verlinkt bei RUMS und Outnow